home

Wolfram Kothe

Münsterlandstraße 41
45770 Marl
Telefon: +49 2365 32511


Design:
Nadja Kothe | TYPOVILLA, Marl



















Neue Bilder von Lehrern (Norbert Burda)

Bild fehlt Bild fehlt Bild fehlt Bild fehlt Bild fehlt Bild fehlt Bild fehlt Bild fehlt

Lehrerkollegium Albert-Schweitzer-Gymnasium Marl, Ostern 1963 (Nachlass Ludwig Wollring)

Hintere Reihe stehend, von links nach rechts:
Kantus, Hänel, Vorwerk, Wilhelmi, Lammerding, Naumann, Schmitz (Sek), Schortemeier, Wollring, Geck, Schleking, Schmidt, Rensing, Groell, Geise, Wesemann, Sokolowski, Schollmeyer, Michels, Kinnebrock, Peck
Vordere Reihe sitzend, von links nach rechts:
Dr. Denker, Hoege, Schoedon, Schümer, Heimes, Pridik, Lunin, Kries

Lehrerkollegium Albert-Schweitzer-Gymnasium Marl, 1973

Herbert Sokolowski: Klassenlehrer beim Abitur der S2

Nimmt am Abitreffen gerne teil.Er ist unter die Buchautoren gegangen. Demnächst erscheint ein weiteres Buch über die Bildung.

Buchtitel Sokolowski Buchtitel Sokolowski Rückseite

Das ASG und GSG gibt es nicht mehr

Es entstand mit ca. 1800 Schülern eines der größten Gymnasien in NRW, das jetzt ASGSG heißt. Zu unserer Zeit waren es 400 bzw. 350 Schüler. Eine pädagogisch und wirtschaftlich schwer nachvollziehbare Entscheidung.



Hier eine kleine Erinnerung an die „alte Schule”: ASG - Schule im Umbruch



Bericht über das ASG von Rolf Schumann (Abitur 1974)

Klaus Böttcher am 13.7.2010 verstorben

Klaus Böttcher

Helmut Geck am 29.9.2018 verstorben

Helmut Geck Helmut Geck



Hans Herfel am 7.8.2009 verstorben

Hans Herfel

Hans Herfel

Hans Herfel



Besuch bei Eugen Schortemeier

Ihm gefiel unsere Musik nicht: „Die Beatles: Dös ist doch keine Musik” und war aufgrund seines einzigen Fachs von uns nicht so respektgebietend anerkannt wie die Hauptfachlehrer.
Er ist der Lehrer, den wir am meisten unterschätzt haben und dem wir heute unseren höchsten Respekt zollen müssen. Nicht nur, daß er uns auch andere Musik nahegebracht hat (und wir ihm unsere).

Bis in die hohen 80iger hinein hat er nach seiner Pensionierung wöchentlich immer Dienstags seine Schule aufgesucht und sich um die „Albert-Schweitzer-Sammlung” gekümmert. Dann haben ihn seine Beine im Stich gelassen und er (inzwischen 91 Jahre) lebt in einem Seniorenheim in Gelsenkirchen und ist noch geistig voll da.

Uli Spies hat ihn besucht und ihm die unsere Bilder vom Treffen im Feierabendhaus gezeigt. Er läßt alle herzlich grüßen.

Eugen Schortemeier

Nachtrag: Eugen Schortemeier ist am 26.7.2008 verstorben. Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten Nachruf Eugen Schortemeier Nachruf Eugen Schortemeier

Otto Geise: Ihn werden wir nie vergessen

Otto Geise in Aktion Nachruf Otto Geise