home
fotovoltaikanlage
Unser Haus und Energieverbrauch ist nachhaltig und „enkelfähig”:

Wir erzeugen so viel Energie, wie wir selbst für Heizung, Strom und Auto verbrauchen.


Hätten wir nichts unternommen, lägen unsere Energiekosten heute mehrfach höher. Die Investitionskosten lagen innerhalb der Instandhaltungsrücklage bzw. finanzieren sich selber durch die Einsparungen.

Deshalb ist das derzeitige Geschrei wegen des neuen Heizungsgesetzes überflüssig, da jeder eigentlich diese Rücklagen gebildet haben müßte und er noch bis zu 70% staatliche Subventionen bekommen kann.

Familie Kothe

Münsterlandstraße 41
45770 Marl
Telefon: +49 2365 32511


Design:
Nadja Kothe |
LINKEDIN-Profil










Stand 02.02.2024






















Es lohnt sich also, in das eigene Haus zu investieren:

• 2005 bis heute haben wir unseren gesamten Energieverbrauch mehr als halbiert weitere Infos

• 2012 Inbetriebnahme Blockheizkraftwerk (BHKW) mit Stirlingmotor mit Strom- (ca. 5000 kWh/a) und Wärmeerzeugung weitere Infos

• 2014 Energieausweis C (niedrigster erreichbarer Energieverbrauch bei konventioneller Bauweise)

• 2015 Umstellung fast aller motorgetriebenen Haushalts- und Gartengeräte auf Akkubetrieb

• 2018 Installation einer 11 kW-Ladestation für Elektroautos

• 2019 Anschaffung eines Elektroautos

• 2022 Start Energieberatung

• Mai 2022 Online-Mieterinformation über Energieverbräuche und -kosten

• August 2022 öffentliche Ladestation für Besucher, Mieter, Nachbarn …

• November 2022 Fertigstellung der Dachkonstruktion und Verlegung der Solarpaneelen der 30 kWpeak-Fotovoltaikanlage durch
Bayram-Bedachungen (Gerüstbau) und Hydrosolar (Modulinstallatiom), bei denen wir uns für Ihre sorgfältige und termingerechte Ausführung bedanken

• Dezember 2022 Elektroinstallation durch B&W Energy

• 12.12.2022 Inbetriebnahme einer 30 kWpeak-Fotovoltaikanlage (ca. 25000 kWh/a Ökostromproduktion) durch B&W Energy

• 05.01.2023 Inbetriebnahme eines 13,5 kWh Tesla-Powerwall 2 durch B&W Energy mit Notstromeigenschaften (max. 4,6,kW) und kompletter Steuerung von Fahrzeug- und Powerwallladung über die Tesla-App

• 05.07.2023
Mit mehrmonatiger Verspätung und mehreren Reparaturversuchen konnte endlich die vollständige Integration des BHKW in das Powerwall-Lademanagement fertiggestellt werden. So ist vor Beginn der nächsten Heizsaison die unterstützende Ladefunktion des BHKW funktionsfähig. Vorher wurde der gesamte BHKW-Strom ins öffentliche Netz eingespeist und unnötig viel Netzstrom verbraucht. Wir danken der Firma Tesla für die gute Unterstützung bei der Konfiguration.

Die sinkende Solarstromproduktion in der Heizperiode gleicht das BHKW durch den 24 h-Dauerbetrieb diese fast ohne Netzstrom vollständig aus. Gleichzeitig wird der Powerwall durch deutlich weniger Ladezyklen geschont.

• 31.12.2023 Mit über 25000 kWh Solarstromproduktion in 2023 wird die kalkulierte deutlich übertroffen.

Geplant:

• 2024 Fortschreibung neuer Energieausweis

• 2024 automatische Ladesteuerung des Autos über die Tesla-App zur optimalen Nutzung der Überstromproduktion.

• 2024 Umbau Heizungsanlage auf Hybridheizung (BHKW mit Gas, Strom aus Fotovoltaik, Holz) zur weiteren Reduzierung des fossilen Enegieverbrauchs

• 2024 Erweiterung Hausbatterie auf ca. 90 kWh, wenn bidirektionale Lademöglichkeit beim Elektroauto verfügbar ist